Schwitzen beim Sport - Bootcamp Köln

Häufig werde ich von Sportlern gefragt, warum sie während einer Trainingseinheit so sehr schwitzen, bei welcher Untrainierte scheinbar weniger damit zu kämpfen haben. Liegt es daran, dass der Untrainierte weniger Gewicht nimmt oder die Übungen weniger effektiv ausführt? Nein, weit gefehlt! Es ist ein großer Irrglaube das untrainierte Menschen mehr als Trainierte schwitzen wenn sie sich körperlich betätigen.

Man kann Grundsätzlich sagen, dass viel Schwitzen beim Sport ein gutes Zeichen ist! Als ich früher regelmäßig beim Spinning war, habe ich jedes Mal alles rundum das Bike nassgeschwitzt.

Schwitzen beim SportDer Körper zeigt einem beim Schwitzen, dass seine eingebaute Kühlfunktion intakt ist und transportiert die Hitze über die Haut nach außen. Beim Training überhitzt der Körper nun mal schneller. Die Muskeln werden mit mehr Blut versorgt welches u.a. auch für die erhöhte Wärmebildung verantwortlich ist. Sportler können genau diese Wärmebildung besser regulieren als Nichtsportler. Deren Körper hat sich schlichtweg daran gewöhnt während eines Workouts runter zu kühlen um somit seine Leistungsfähigkeit beizubehalten. Das Runterkühlen erreicht er durch die erhöte Produktion von Schweiß. Untrainierte Menschen kommen etwa auf 0,8 Liter Schweiß, während ein Trainierter auf bis zu 3 Liter kommt.